Ayurveda | Ernährung | Health

16 ayurvedische Ernährungsempfehlungen, die du kennen solltest

11. Juli 2015
16 ayurvedische Ernährungsempfehlungen

Im Ayurveda wird ein besonderer Schwerpunkt auf eine Verdauungsfeuer- (Agni-) anregende Ernährung gelegt, die somit für weniger Stoffwechselschlacken (Ama) sorgt.

Hier die wichtigsten ayurvedischen Ernährungsempfehlungen für alle Doshas:

• Esse nur, wenn du wirklich Hunger hast. Zwischen den Mahlzeiten sollte mindestens 3-4 Stunden Abstand liegen, damit die vorherige Mahlzeit bereits verdaut ist.

• Die Hauptmahlzeit sollte Mittags eingenommen werden.

• Frühstück und Abendessen sollten leicht sein.

• Esse abends nicht zu spät (nicht nach 18:00 Uhr) und vermeide schwere Nahrungsmittel wie z.B. Fleisch, Wurst, Fisch, Joghurt, Käse, Buttermilch und Quark. Ideal ist eine vegetarische Suppe.

• Esse in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre. Keine Ablenkung wie Fernsehen, Internet, Lesen oder intensive Gespräche.

• Jede Mahlzeit sollte folgende drei Eigenschaften haben: warm, befeuchtend (ölig), keine entgegengesetzten Eigenschaften (z.B. heiß vs. kalt).

• Jede Mahlzeit sollte frisch zubereitet, wohlschmeckend und bekömmlich sein.

• Aufgewärmte oder abgestandene Nahrungsmittel ebenso wie Mikrowellenkost vermeiden.

• Eine Mahlzeit sollte zum Großteil aus gekochter Nahrung bestehen, da dies vom Körper leichter verwertet werden kann. Rohkost/Salate nur als Vorspeise oder Beilage.

• Idealerweise sollte eine Mahlzeit die folgenden 6 Geschmacksrichtungen beinhalten: süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb. Diese haben einen Einfluss auf das feine innere Gleichgewicht.

• Passe die Mahlzeiten der Region und dem Klima an. Z.B. sollte im Sommer Pitta (Feuerelement) nicht auch noch durch erhitzende Gewürze angefacht werden.

• Honig sollte nicht erhitzt oder zum Kochen und Backen verwendet werden. Er wirkt dann im Magen wie Kleister/Leim.

• Nicht überessen, der Magen sollte nach dem Essen nur zu etwa 3/4 voll sein.

• Falls du trinken musst, trinke nur kleine Schlucke. Getränke schwächen die Verdauung, da der Magensaft verdünnt wird.

• Bleibe nach dem Essen noch 5-10 Minuten sitzen.

• Nach dem Essen mind. 30 Minuten nicht Duschen oder Baden, da dieses das Verdauungsfeuer schwächt.

» Literatur zum Weiterlesen

Mache jetzt den Dosha-Test:

Vata, Pitta, Kapha - welches ist dein Dosha (Dosha-Test)
Dosha-Test: Finde heraus welches Ayurveda-Dosha du bist

 

 

error: not possible