Ayurveda | Beauty

Ayurvedischen Zungenreinigung, weil Zähneputzen nicht reicht

14. Mai 2016
Ayurvedische Zungenreinigung

Die Technik der Zungenreinigung (Jiva Sodhana) kommt aus dem Ayurveda und ist ein Teil der täglichen Mundhygiene. Wer Belag auf seiner Zunge hat, kann daran Ablesen das der Körper zu viele Giftstoffe (Ama) geladen hat. Es gibt komplette Fachbücher aus dem Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die sich mit der Zunge und den Reflexzonen beschäftigen.

So kann die Farbe des Zungenbelags (grau, weiß, etc.) ein Indiz für bestimmte Krankheiten sei. Auf der anderen Seite sind verschiedene Regionen der Zunge bestimmten Organen zugeordnet und weisen damit auf eine Überlastung oder Erkrankung des entsprechenden Organs hin.
Man bedenke das homöopathische Mittel oder Schüssler-Salze im Mund über die Mundschleimhaut und Zunge aufgenommen werden. Wenn also der Zungenbelag als Barriere entfernt wird, wirken diese auch direkter.

Bei der ayurvedischen Zungenreinigung entfernt man mit einem Zungenreiniger aus Edelstahl oder anderen (Edel-)Metallen den toxin-geladenen Zungenbelag aus dem Mund. Entfernt man diese nicht, landen die Toxine bei jedem Essen und Trinken wieder im Blutkreislauf.

Ich finde es zudem hilfreich, wenn man zum Beispiel Zwiebeln gegessen hat und der Geschmack danach noch im Mund hängt. Reinigt man dann die Zunge und spült mit warmen Wasser nach, ist der Geschmack stark abgeschwächt. Auch bei Mundgeruch ist die Zungenreinigung, ja nach Ursache, hilfreich.

Zudem profitieren die Zähne stark von der Entfernung dieser Bakterien und am Ende der Verdauungskette auch der Magen.

Mittlerweile sind Zungenreiniger (meistens leider nur aus Plastik) auch in unseren Drogeriemärkten erhältlich.
» Zungenreiniger aus Edelstahl einfach hier bestellen.

Anleitung zur Zungenreinigung

Ziehe täglich vor dem Zähneputzen sanft 7 – 14 mal mit einem Zungenreiniger von der Zungenwurzel zur Spitze mit dem Zungenreiniger den Belag von der Zunge ab. Falls du noch nicht überzeugt bist und kein Geld für einen Zungenreiniger ausgeben magst, kannst du es erst einmal mit einem Esslöffel versuchen.

Die Bewegung stimuliert die inneren Organe, hilft der Verdauung und entfernt abgestorbene Bakterien. Es kann sogar sein, das deine Geschmacksnerven wieder sensibler für feine Geschmacksnuancen werden.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Ölziehen Detox