Rote Linsensuppe ayurveda Tridosha
Ayurveda,  Glutenfrei,  Hauptgerichte,  Rezepte,  Suppen,  Vegan

Rote Linsensuppe für alle Doshas

Ayurvedische Wirkung: Vata ↓ Pitta ↓  Kapha ↓

Dieses rote Linsensuppe ist im Ayurveda für alle der drei Dosha-Typen geeignet (tridoshic). Die leichte und trockenen Eigenschaften der roten Linsensuppe können aber Vata stimulieren, weshalb Vata-Typen es nicht öfter als 2x die Woche essen sollten. Durch die hinzugefügten Gewürze ist es auch für Pitta-Typen geeignet. Das anbraten des Knoblauchs nimmt ihm die blähungsfördernde Eigenschaft, ebenso das Einweichen der Linsen über Nacht.

Finde heraus welches Ayurveda-Dosha du bist

Vata, Pitta, Kapha - welches ist dein Dosha (Dosha-Test)
Klicke auf das Bild für den Test

 

Aus ayurvedischer Sicht ist die rote Linsensuppe gut geeignet bei Erkältungen und Durchfall. Rote Linsen sind allgemein eine gute Eisenquelle und somit wirken sie blutbildend und leberreinigend.

Zutaten für 4 – 6 Portionen

Und so wird die rote Linsensuppe gemacht

  1. Die Linsen waschen und über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
  2. Das Einweichwasser wegschütten und die Linsen mit 5 Tassen Wasser bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Min. kochen bis die Linsen weich sind. Den Topf dabei nicht zudecken!
  3. In einer Pfanne das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen.
  4. Senfkörner und Kreuzkümmelsamen in die Pfanne geben und anrösten bis sie aufpoppen.
  5. Sofort den Knoblauch hinzugeben und anbraten, bis er gut gebräunt ist.
  6. Die restlichen Gewürze bis auf das Salz zugeben und schnell in dem Öl vermischen (nicht anbrennen lassen!)
  7. Die Gewürzmischung zu den Linsen geben und das Salz hinzufügen und gut vermengen.
  8. Die Suppe nochmal für 2 Min. aufkochen lassen.
  9. Pur genießen oder mit Reis oder indischem Chapatti servieren.
* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kauftst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.