Yogische Beratung – Ernährung, Lebensführung, Hormonyoga

Wenn dein Körper von dir Heilung erhält, dann ist das die beste Heilung. ~ Yogi Bhajan 

Das Yogasystem – mehr als nur Asanas

Yoga bedeutet für viele Menschen das Ausüben von Asanas. Doch die Körperhaltungen sind nur ein Teil des Yogasystems, wie es schon Patanjali  in den jahrtausendealten Yoga-Sutras niedergelegt hatte.

In meinen Aus- und Weiterbildungen habe ich eine Bandbreite an yogischen Tipps zu Ernährung, Lebensführung, Gesundheit, Körperpflege (z.B. Ishnaan), Frauenprobleme uvm. erlernt, die in die Bereiche des Ayurveda, der Kräuterheilkunde, dem Säure-Basen-Haushalt und sogenannter Superfoods hineinreichen.

Yoga & Gesundheit

Mit bestimmten Yogahaltungen und Ernährungstipps können Sie z.B. auf die Gesundheit von Herz/Kreislauf, Verdauung, Drüsen, Nieren, Gelenken, Leber, Lungen, Nervensystem uvm. einwirken.

Yogische Lebensführung

Hierzu gehört z.B. Meditation, Entspannung, Atemübungen, Körperpflege, Ernährung, spirituelle Praxis (Sadhana) uvm.

Speziell für Frauen

Das Yogasystem bietet Frauen eine Vielzahl von Hilfestellungen z.B. bei Menstruationsproblemen, zur Krebsprävention, in den Wechseljahren, Umgang mit Emotionen sowie Verständnis der 11 Mondpunkte der Frau.

Investition: EUR 50,- für 1 Stunde.
Das Angebot kann auch innerhalb des Meditationscoachings oder als Gruppe genutzt werden.

 

Images by Ambro und artur84 at FreeDigitalPhotos.net

Folge mir

Manu Sarona

Manu Sarona lebt in Hamburg und Goa/Indien. Sie ist ausgebildete Meditationslehrerin und Kundalini Yogalehrerin. Sie arbeitet als Eventmanagerin (u.a. yogafair, Wellspirit, Lovefield Festival) und begeistert sich für Health, Mind und Spirit und teilt ihr Wissen zu diesen Themen in diesem Blog.

Die dargestellten Verfahren und Methoden zu den verschiedenen Themen auf dieser Webseite stellen kein Heilversprechen dar. Grundsätzlich soll bei allen Informationen auf meinen Webseiten nicht der Eindruck erweckt werden, dass hierbei ein Heilversprechen zugrunde liegt. Auch kann aus den Ausführungen nicht abgeleitet werden, dass eine Besserung oder Linderung eines Krankheitszustandes versprochen oder zugesagt wird.
Folge mir