3 x DIY Haut-Peelings
Beauty

DIY-Peelings für 3 verschiedene Hauttypen

Jetzt wo auch der Altweibersommer langsam zu Ende geht, muss die Haut sich auf kalten Wind und trockene Heizungsluft umstellen. Das ist immer Schwerstarbeit für die Haut. Mit einem einfach selbstgemachten Peeling kann man die Haut bei der Zellneubildung unterstützen. Ich habe drei Peelings für verschiedene Hauttypen heraus gesucht.

3-in-1 Peeling für müde Haut

Die runden Mohnsamen haben eine wachsartige Hülle, die besonders sanft zur Haut sind, ohne die Haut zu irritieren. Der Joghurt befeuchtet und fettet die Haut.

Diese selbstgemachte Peeling ist sowohl für das Gesicht als auch den Körper gut geeignet. Man kann es auch als Make-Up-Entferner oder Maske verwenden.

Zutaten

1/2 TL Mohnsamen*
1 TL Joghurt
1/2 TL Honig*

Und so wird’s gemacht

  1. Alle Zutaten in einen Behälter geben und verrühren.
  2. Mischung gründlich in die Haut einmassieren.
  3. Einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser abwaschen.
  4. Reicht für 1-3 Anwendungen.

 

Peeling für unreine Haut

Diese Peeling vertreibt Unreinheiten und sorgt für reine Haut, da die enthaltenen Erdbeeren Fruchtsäuren enthalten, die wie ein chemisches Peeling auf die Haut wirken.Entzündungshemmend wirken Salicylsäure, Gerbstoffe und Flavonoide. Es wirkt desinfizierend und beruhigend.

Für Gesicht und Körper geeignet, auch als Maske verwendbar. Reste nicht aufbewahren.

Zutaten

50 g Erdbeeren
1 EL Mehl
1 TL Rahm (Sahne oder Schmand)
1 Prise Salz

  1. Erdbeeren waschen und pürieren.
  2. Restliche Zutaten zum Püree geben und vermengen, bis eine Paste entsteht.
  3. Sofort auf die Haut (Gesicht oder Körper) auftragen und gut einmassieren.
  4. Mit lauwarmen Wasser abwaschen.

 

Peeling für reife Haut

Dieses Peeling regt die Durchblutung an und kann für Gesicht und Körper verwendet werden. Es eignet sich auch als Make-Up-Entferner oder Maske. Reicht für 1-3 Anwendungen. Reste halten sich ca. 1 Woche im Kühlschrank.

Zutaten

1 TL kristallisierter Honig*
1 TL Joghurt
1 TL Aprikosenkernöl*, Mandelöl* oder Jojobaöl*

Und so wird’s gemacht

  1. Alle Zutaten in einen hohen Behälter geben und sorgsam vermischen.
  2. Mischung auf die Haut auftragen und in kreisenden Bewegungen einmassieren, bis sich der Honig verflüssigt.
  3. Mit lauwarmen Wasser abspülen.

 

Buchempfehlung*

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kauftst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.