Ong Namo Guru Dev Namo - Adi-Mantra
Meditation,  Meditationsanleitung,  Spirit,  Yoga

Ong Namo Guru Dev Namo: Adi-Mantra zur Einstimmung

Im Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan stimmen wir uns zu beginn jeder Stunde mit einem besonderen Schutz-Mantra ein, das 3x laut gesungen wird.
Es kann vor einer Meditation oder Yoga-Praxis angewendet werden, da es eine Art Schutzkreis erzeugt. Nach der Einstimmung sollte der geschützte Raum nicht mehr bis zum Ende der Praxis bzw. Yogastunde verlassen werden.
Dieses Mantra verfeinert die Energie um und in uns. Es dient dazu, den Fluss individueller Energie mit universeller Energie einzustimmen. Es ist ein Mantra, das schützt und uns mit der höchsten Quelle der Weisheit (goldene Kette, s.u.) verbindet.

Auf die Frage, ob man das Einstimmungs-Mantra auch nur still (immerlich) denken könnte, antwortete Yogi Bhajan: „Nein. Der Klang klärt das inneren und äußeren Feld. Es auf einen Atemzug zu singen, sollte bevorzugt werden.“

Ong Namo Guru Dev Namo_Pin
Pin it!

Einstimmung mit dem Adi-Mantra

tunig-inHaltung: Sitze aufrecht im Schneidersitz. Entspanne die Schultern und ziehe das Kinn leicht Richtung Brustbein.

Mudra: Reibe beide Handflächen aneinander und erzeuge etwas Wärme/Energie in den Händen. Zur Einstimmung bringe beide Hände im Gebets-Mudra vor dem Brustbein zusammen.

Fokus: Augen sind geschlossenen.

Atem: Manche singen das ganze Mantra auf einen Atemzug, andere singen Ong Namo auf einen Atemzug und Guru Dev Namo auf den nächsten Atemzug. Die erste Variente ist laut Yogi Bhajan zu bevorzugen.

Mantra: Singe 3 x ONG NAMO GURU DEV NAMO.

Bedeutung: Ich begrüße (NAMO) die kosmische Schöpfungskraft (ONG) und den Erhabenen (DEV) Weg, der mich vom Dunkeln (GU) ins Licht (RU) führt.
Sprache: Gurmukhi (die heilige Sprache der Sikhs)

Das Mantra ist auch als mp3-Download* von diversen Künstlern erhältlich.

Quelle: The Teachings of Yogi Bhajan

Ong Namo Guru Dev Namo
Pin it!

Die Goldene Kette im Kundalini Yoga

Das Adi-Mantra verbindet uns mit den universellen Einsichten der vorherigen Lehrer und Schüler – auch bekannt als die goldene Kette. Wer an einer Kundalini Yogastunde teilnimmt, verbindet sich in der goldenen Kette mit dem Lehrer im physischen Raum und darüber hinaus mit dessen Lehrer/Ausbilder bis hin zu Yogi Bhajan, der Kundalini Yoga in den 1970ern in den Westen gebracht hatte. Aber auch Yogi Bhajan hatte Lehrer und durch die goldene Kette verbinden wir uns immer weiter auch zu diesen Lehrern hin. Deren Weisheit und Unterstützung trägt uns mit durch die Praxis.
Yogi Bhajan nannte die Goldene Kette „das Gesetz der Seele, das mit dem Geist verbunden und projiziert ist“.

Ich erinnere mich noch gut daran, als ich 2007, nach Abschluss meiner Kundalini Yogalehrer-Ausbildung in Pune/Indien angekommen war und am nächsten Tag meine Yogamatte ausrollte und in meinem verschlossenen Zimmer Yoga praktizieren wollte.
Wie gewohnt stimmte ich mich mit geschlossenen Augen mit dem Adi-Mantra ein. Kaum hatte ich das Mantra 2x gesungen, hatte ich das Gefühl, das jemand mit im Raum war. Es war so deutlich spürbar, das ich sogar kurze blinzelte, um zu sehen, ob jemand da war.
Ich war alleine und doch war ich es nicht, im spirituellen Sinne.

Das könnte dich auch interessieren:

Tipps für Meditationsanfänger

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere