Meditation | Spirit

Friedens-Meditation 2017

14. Juni 2017
Friedens-Meditation Peace

Bei der Vielzahl an Meditationstechniken, die ich in den letzten 19 Jahren gesammelt habe, habe ich nicht lange überlegt, welche ich diesen Monat vorstelle. Sie passt sowohl zu den Geschehnissen in der Welt, zudem nähern wir uns der Sommersonnenwende am 21. Juni.

Wie wäre es, wenn wir alle diese einfache Friedens-Meditation für mindestens eine Woche, bis mindestens 21. Juni täglich praktizieren? Nicht im selben physischen Raum, aber im geistigen Sinne. Du kannst diese Meditation ganz einfach mit einem Klick mit deinen Freunden über Facebook oder per Email teilen.

Gerade in Zeiten wo eine Horrow-Nachricht die nächste jagt, werden wir zu einer Quelle von Frieden und Positivität. Statt an den eignen Ängsten, der Ohnmacht und Hilflosigkeit zu arbeiten, stärken wir die Gegenseite. Statt gegen die Angst zu arbeiten, stärken wir das, wovon wir uns mehr wünschen.

Diese Meditation ist genau dazu da – eine Schwingung, eine Welle von Frieden in die Welt zu bringen.

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg. ~ Mahatma Gandhi

Meditationsanleitung

Haltung: Sitze im Schneidersitz (alternativ auf einem geraden Stuhl) mit aufrechter Wirbelsäule.

Mudra: Es ist kein Mudra vorgegeben. Ich finde hierzu das Gebets-Mudra passend. Legen dazu die Handflächen auf Brusthöhe aneinander.

Fokus: Die Augen sind geschlossen.

Atem: Der Atem fließt mit dem Gesang.

Mantra: Singe auf monotone Weise immer wieder Healthy am I, Happy am I, Holy am I„.

Zeit: 11 bis 31 Minuten.

Abschluss: Atme ein, halte Deinen Atem ein und atme aus. Sage oder denke „Segne diese Welt mit Frieden„. Entspanne die Haltung und spüre nach.

Das könnte dich auch interessieren:

Tipps für Meditationsanfänger