Sweet Clean Eating
Bücher,  Ernährung,  Mind

Sweet Clean Eating: 71 süße Rezepte von Katharina Kraatz

Sweet Clena Eating Rezi
Klicken zum Bestellen*

Die ehemalige Food-Bloggerin Katharina Kraatz hat 2012 Zucker und alles was diesen enthält, von ihrem Speiseplan verbannt. Eine gute Entscheidung, die ich auch für mich erwäge.

Zuckerfrei leben und Clean Eating sind Ernährungstrends, die in den letzten Jahren sehr populär wurden. Hier wird die Sehnsucht nach echter, unverarbeiteter Nahrung gestillt, bei der man genau weiß was darin verarbeitet wurde. Bei immer mehr Lebensmittelallergien eigentlich auch kein Wunder.

Ich persönlich finde, das viele industriell verarbeiteten Lebensmitteln viel zu süß sind und darin viel zu viel weißer Zucker verarbeitet ist, der sich dann hinter allen möglichen Namen in der Zutatenliste versteckt. Zucker übersäuert den Körper und man sagt auch, das Krebsgeschwüre Zucker lieben.

Doch nur weil man sich clean ernähren möchte, ist man ja noch kein/e Heilige/r. Ab und zu braucht man einfach ein wenig Soulfood und muss dank dieser breit gefächerten Rezepte nicht auf süßen Speisen verzichten.

Die natürliche Süße bringen hier Honig*, Trockenfrüchte, Ahornsirup*, Reissirup oder Kokosblütenzucker* in die Speisen. Das gute an diesem Kochbuch ist, das hier viele gesunde Zutaten wie Quinoa*, Obst, Süßkartoffeln, Nüsse, Superfoods, Nussmus* oder Kokosöl verwendet werden. Wenn schon Mehl, dann Vollkorn, wenn schon Milch, dann Nussmilch, wobei andere Milchprodukte hier nicht ausgeschlossen wurden.

Auf 92 Seiten finden sich 71 süße Rezepte für Kuchen, Torten, Getränke, Waffeln, Tiramisu, Saucen, Naschereien, Pudding und Milchspeisen. Vom Mango-Joghurt-Eis am Stiel im Sommer bis zum Weihnachtspunsch im Winter wurde hier eine gute Bandbreite abgedeckt.

Die Rezepte sind leicht verständlich und auf das Wesentliche beschränkt. Es wird oft mit Nussmilch und Kokosöl* gearbeitet, dennoch ist es kein veganes Kochbuch. Leider ist nur die Hälfte aller Rezepte mir einem Foto abgebildet.

Da Superfoods wie Chia, Gojis und Kokosöl* mittlerweile ich allen Supermärkten und Bioläden angeboten werden, sind die hier verwendeten Zutaten alle einfach zu erhalten. Lediglich die gefriergetrockneten Erdbeeren muss ich noch finden.

 

Titel: Sweet Clean Eating. Pur und natürlich: 71 süße Rezepte*
Autor: Katharina Kraatz*
ISBN-10: 3432104278*
Trias Verlag, Taschenbuch, 96 Seiten

Autor

Katharina Kraatz Motto lautet „Kochen ist mein Yoga“. Sie interessiert sich leidenschaftlich für gutes, leckeres aber auch gesundes Essen. Nachdem sie ihre Ernährung auf zuckerfrei umstellte, wurde sie letztlich zum Clean Eater.

Von der Lüneburgerin sind bereits das „Clean Eating – Natürlich, pur & unbelastet: Das Kochbuch*“ und das Buch „Projekt zuckerfrei: Das 7-Schritte-Entwöhnungsprogramm*“ erschienen. Auch für das „Clean Baking*“ Buch von Kathrin Runge hat sie Rezepte beigetragen.

Ihre Food-Blog wird seit März 2017 nicht mehr betreut, dennoch finden sich dort alte Blogg-Posts mit Rezepten:

www.katharinakocht.com

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kauftst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.