Meditation für das 2. Sakral-Chakra
Meditation,  Chakras,  Spirit

Meditation für das 2. Chakra: Sakral-Chakra

Diese Meditation heilt die Probleme des 2. Chakra (Beispiele siehe unter Schattenseiten aufAlles über das 2. Chakra).
Wer Zugang zu dem 2. Chakra-Punkt hat, lernt wie man dieses kontrollieren kann und erhält jegliche Antwort durch seine eigene Intuition. In diesem Punkt ist die gesamte kreative Projektionseinheit des Gehirns eingebunden.

Diese Meditation ist nur wirksam, wenn man gleichzeitig die Kraft der Hände einsetzt. Das ist der Schlüssel dazu. Sehr tief zu meditieren und sich zu konzentrieren. Ohne diese Kombination wird die ganze Meditation  nutzlos sein.
Wann immer du krank oder schwach bist, mache diese Meditation und in 15 Minuten kann sich dein Zustand völlig verändern.

Meditationsanleitung

Einstimmung: Stimme dich mit dem Adi-Mantra ein.

Haltung: Sitze aufrecht im Schneidersitz. Hebe den Brustkorb an,  ziehe das Kinn zur Brust.

Mudra: Die Hände sind geöffnet, Finger gerade. Beginne die Arme nach außen zu den Seiten zu bringen, Ellenbogen gebeugt, wobei die Handflächen etwa auf Schulterhöhe zueinander zeigen. Die Hände zeigen im Winkel von 60° zueinander.

 

© YouTube: TheUrbanYogini / urbanyogini.ee

 

Bewegung: Bringe beide Hände vor der Brust zueinander, ohne das diese sich berühren. Diese Bewegung ist kräftig und zackig wie das Händeklatschen ohne Klatschen. Wenn sich deine Hände nach innen bewegen, spanne die Basis der Geschlechtsorgane (s.u.) an und löse die Spannung wieder, wenn die Hände sich in die Ausgangshaltung bewegen.

Bei Männern findet die Anspannung am Penis-Ansatz statt.
Bei Frauen findet die Kontraktion in der Vagina und der Klitoris statt. Spanne dabei nicht den After und Nabelpunkt mit an, sonst wird daraus Mulabandh (Wurzelschleuse), das ist wichtig!
Frauen müssen sich etwas mehr konzentrieren, Männer haben es etwas leichter.

Fokus: Augen schauen auf die Nasenspitze.

Atem: In der Anfangshaltung einatmen, Ausatmen wenn du deine Hände zusammen bringst und drückst.

Mantra: EK ONG KAR SAT GUR PRASAD, SAT GUR PRASAD EK ONG KAR – höre dem Mantra nur zu (Empfohlen wird Nirinjan Kaur’s Version von “Ek Ong Kar, Sat Gur Prasad“).
Bedeutung des Mantras

Zeit: Anfangs 11 Minuten, baue langsam bis 31 Minuten auf.
wie sich die jeweilige Meditationsdauer auswirkt.

Abschluss: Atme ein und halte den Atem ein und spanne dabei für 15 Sekunden jeden Muskel im Körper an. Entspanne. Wiederhole den Ablauf noch 2 mal.

Besonderheiten: Nach dieser Meditation solltest du Bananen essen. Lotuswurzeln* und Wasserkastanien* sind auch als Diät für dieses Chakra empfohlen.

Quelle: The Chakras: Kundalini Yoga as Taught by Yogi Bhajan*

Weiterführende Literatur zum Thema:
 

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.