Alles über das 1. Wurzel-Chakra Muladhara
Chakras,  Spirit

Alles über das 1. Chakra – Wurzelchakra

Das 1. Chakra wird im Sanskrit Mūlādhāra genannt, was soviel wie Wurzel oder Fundament bedeutet. Über das Wurzelchakra verbinden wir uns mit dem Erd-Element. Energetisch schlagen wir auf dieser Ebene unsere Wurzeln in die physische Welt. Dieses Chakra öffnet sich als einziges nach unten und nimmt Energie von unten auf (z.B. über Beine und Füße oder im Sitzen).

Grundsätzliches über die Chakras habe ich ausführlich in dem Beitrag Chakras: die 7 Energiefelder des Körpers erklärt.

Das Wurzelchakra ist mit dem materiellen und ursprünglichen Überleben, unserer Gesundheit, unseren Körpern und Gewohnheiten verbunden. Es ist eine der häufigsten Ursachen für Chakra-Blockaden. Typische Charakteristiken sind Probleme mit Stabilität im finanziellen Bereich, Karriere/Job und einer stabilen Lebenssituation (Haus/Wohnung, Selbsterhaltung).

Es erfordert Stabilität und Sicherheit um sich selbst in der Welt zu behaupten, seine Frau oder seinen Mann zu stehen. Wenn dein „Haus“ nicht auf einem stabilem Fundament gebaut ist, wird alles, was du darauf baust keine Stabilität und Sicherheit finden.

„Jeder Bauherr weiß, dass man sich durch viele Schichten von Lehm, Schmutz oder Erde graben muss, um ein starkes Fundament tief im Boden verankern zu können! All unsere Ängste sind hier gespeichert und wenn wir sie nicht auflösen, führen wie ein angstbestimmtes  Leben. Auch all unsere Gewohnheiten und Abhängigkeiten sitzen hier und es erfordert eine Anzahl äußerst dynamischer Körperhaltungen, um diese aufzulösen.“ ~ Maya Finnes

WurzelChakra Muladhara
Pin it!

Das Wurzelchakra bzw. Basischakra

Sanskrit-Name: Mūlādhāra Chakra
Farbe: Rot
Element: Erde
Sinn: Geruchssinn
Entwicklungsalter: 0 – 7 Jahre
Lage: Unteres Ende der Wirbelsäule, Steißbein
Drüse: Nebennieren
Körperliche Zuordnung: Beckenboden, Dick- & Enddarm, Anus, Knochen, Beine, Füße, Zähne, Nägel, Steißbein, Blutbildung, Rektum, Perineum, Immunsystem
Grundprinzip: Ich bin
Thema: Ursprüngliche Lebensenergie, Lebenswille, Überleben, Erdung, Urvertrauen in die Existenz, Stabilität, Durchsetzungskraft
Charaktereigenschaft: Beständigkeit, Stabilität, Ruhe, Ausdauer, Gleichgewicht, gesunder Menschenverstand, Realitätssinn, Sparsamkeit, Prinzipientreue
Mögliche Erkrankung: Mangelnde Lebensenergie, mangelnde Lebensfreude, Existenzängste, Phobien, Depressionen, Misstrauen, psychische Kraftlosigkeit, Verdauungsbeschwerde (Verstopfung, Durchfall, Dick- & Enddarmerkrankung), Hämorrhoiden, Frösteln, Blutdruckschwankung, Hexenschuss, Ischialgien, Osteoporose, Kreuzschmerz, Knochenerkrankung, Venenleiden, Krampfadern, Blutarmut, stressbedingte Erkrankung, Allergien, Problem in Beinen & Füßen
Volle Chakra-Entfaltung: Starke Lebensenergie, körperliche Sexualkraft, Erdverbundenheit, Durchsetzungskraft.
Schattenprinzip: Angst (z.B. Überlebensangst, Veränderungen, mangelnde Zugehörigkeit, Körperlichkeit), Abneigung, Verbitterung, Härte.

Blog Notifyer

Werde über neue Beiträge automatisch per Email benachrichtigt. Durch Klick auf Anmelden akzeptierst du meine Datenschutzerklärung.

Meditation für das 1. Chakra/Wurzel-Chakra.

So stärkt man das 1. Chakra/Wurzel-Chakra.

Alle Chakras auf einen Blick: die große Chakra-Übersicht als Tabelle

1. Chakra - Know your Roots
Pin it!
* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.