Alkalisierender Basen-Mineral-Shake
Smoothies,  Getränke,  Rezepte

Alkalisierender Basen-Mineral-Shake

Alkalisierender Basen-Mineral-Shake 3 Manu Sarona health mind spiritDieser alkalisierende (säure-abbauend), nährstoffreiche und leckere Shake ist sättigend und alkalisiert das Blut. Denn übermäßiger Alkoholkonsum führt zur Übersäuerung des Körpers, was die Ursache für die Kopfschmerzen, Sodbrennen oder  Übelkeit am Folgetag (Hangover) ist. Der pH-Wert des Blutes steigt durch Alkoholkonsum stark in den sauren Bereich an. Dem Körper entzieht der Alkohol neben Wasser diverse basische Mineralien wie Magnesium, Natrium, Kalium und Zink.

Grundsätzlich sollte man basische Nahrung säurebildender Nahrung stets vorziehen.

Zutaten

Alkalisierender Basen-Mineral-Shake 4 Manu Sarona health mind spirit6 Pflaumen* (wirken basisch)
6 Feigen* (wirken basisch)
1 handvoll Rosinen* (wirken basisch)
3 Bananen (wirken basisch)
250 ml Naturjoghurt* (wirken neutral)
½ Tasse Bio-Früchte, ggf. Tiefkühlkost (wirken basisch)

nach Bedarf (siehe unter Tipps):
10 – 15 Safranfäden*
1 handvoll Mandeln* (wirken basisch)

Und so wird’s gemacht

  1. Die Pflaumen, Feigen und Rosinen über Nacht in Wasser einweichen. Dabei sollten alle Früchte mit Wasser bedeckt sein.
  2. Am nächsten Morgen sämtliche Zutaten in den Mixer/Blender* geben, inklusive dem Einweichwasser und gut Mixen.
  3. Den Shake in 3 Teile aufteilen und über den Tag verteilt trinken. Gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp 1:

Wer mit dem Shake eine Mahlzeit ersetzen möchte, kann der Mischung eine handvoll Mandeln hinzufügen. Diese werden mit dem Trockenobst über Nacht mit eingeweicht.

Tipp 2:

Wer unter kalten Händen und Füßen leidet, fügt den Trockenfrüchten beim Einweichen 10 – 15 Safranfäden hinzu.

Das könnte dich auch interessieren:Übersäuerung Basische Azidose

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.