Detox-Meditation
Detox,  Meditation,  Meditationsanleitung,  Spirit

Detox-Meditation für das Immunsystem

Diese Meditationstechnik bringt Energie ins Immunsystem und hilft dabei Infektionen abzuwehren. Sie ist sehr zu empfehlen, wenn man die ersten Anzeichen einer Erkältung spürt oder schon mitten drin ist.
Die Übung aktiviert unter anderem die Schilddrüse und die Lymphdrüsen am Hals und ist stark reinigend / entgiftend.

Dieser Detox-Prozess kann einen bitteren Geschmack auf der Zunge hervorrufen. Wenn der Körper frei von Giftstoffen ist, wird die Zunge süß schmecken.
Wenn man während der Übung ein Kribbeln in deinen Zehen, Oberschenkeln und im unteren Rücken spürst, ist das ein Zeichen dafür, dass man es richtig machst.

Kontraindikation: Aufgrund der starken Reinigungswirkung sollten Schwangere diese Technik nicht ausführen.

Meditationsanleitung

Detox-MeditationHaltung: Sitze im Schneidersitz (alternativ auf einem graden Stuhl) mit aufrechter Wirbelsäule, eingezogenem Kinn und gehobener Brust.

Mudra: Die Hände liegen auf den Knien.

Fokus: Die Augen sind geschlossen.

Atem: Strecke Deine Zunge ganz heraus und lasse sie draußen, während du schnell ein und aus atmest durch den Mund. Das nennt man Hunde-Atem.

Zeit: 3 bis 5 Minuten.

Abschluss: Atme ein, halte Deinen Atem 15 Sekunden ein, presse die Zunge stark gegen den oberen Gaumen. Atme aus. Wiederhole diese Folge zwei weitere Male. Entspannte die Haltung und spüre nach.

Das könnte dich auch interessieren:

Tipps für Meditationsanfänger

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. + + + + Die auf dieser Webseite dargestellten Methoden zu den verschiedenen Themen stellen kein Heilversprechen dar. Grundsätzlich soll bei allen Informationen auf dieser Webseite nicht der Eindruck erweckt werden, dass hierbei ein Heilversprechen zugrunde liegt. Auch kann aus den Ausführungen nicht abgeleitet werden, dass eine Besserung eines Krankheitszustandes versprochen wird.