• Meditation für das 1 Chakra Wurzelchakra

    Meditation für das 1. Chakra: Wurzelchakra

    Das 1. Chakra, auch Mūlādhāra, Wurzelchakra oder Basischakra genannt, liegt am unteren Ende des Rumpfes, zwischen Anus und den Genitalien. Dort laufen 72 Nervenenden zusammen. Mit dieser Meditation wird Energie über die Wirbelsäule angeregt, die sich auf das Gehirn und die Neuronen auswirkt. Die Theorie, die dahinter liegt ist über fünftausend Jahre…

  • 3 Kristalle für deine Yoga-Praxis

    3 besten Kristalle für deine Yoga-Praxis

    Kristalle sind wunderbare und vielseitige Werkzeuge für Heilung und Energiearbeit. Kristalle verkörpern die Transformation. Unter harten Bedingungen, starker Hitze und Druck transformieren sie sich über Jahrhunderte oder gar Jahrtausende in wunderschöne Formen, die uns daran erinnern, dass Veränderung nicht nur möglich, sondern unvermeidbar ist. Somit überrascht es wenige, das sich…

  • Wirkung von Bauchatmung Zwerchfellatmung

    Expertentipp: Wie wirkt Zwerchfellatmung (Bauchatmung)?

    Was ist Zwerchfellatmung? Die natürlichste Form der Atmung ist die Bauchatmung, auch Zwerchfellatmung genannt. Diese Form des Pranayama ist es eine eigene Meditationsform, in der du dich hinsetzt und einige Minuten lang bewusst in deinen Bauch atmest. Die Vorteile und Wirkungsweisen von Pranayama habe ich im Beitrag → wie die…

  • Was ist Kundalini Yoga Einführung

    Was ist Kundalini Yoga?

    Ich habe Kundalini Yoga ca. 2002 das erste mal ausprobiert. Damals ging ich ca. 3x die Woche zum Aerobic und zum Complete Body Workout. Alles sehr schweißtreibende und nach außen gerichtete Sportarten. Zudem praktizierte ich zu dem Zeitpunkt bereits regelmäßig die Osho Kundalini Meditation. Bevor ich zum Kundalini Yoga fand,…

  • mein Um-Weg zur Meditation

    Wie ich auf unerwarteten Umwegen zur Meditation fand

    Mit Anfang 20 las ich das erste Mal im Dossier einer Frauenzeitschrift über esoterische Themen. Da wurde über die Chakras geschrieben und als ich versuchte, in meinem Körper diese beschriebenen Energiezentrum wahrzunehmen, habe ich tatsächlich etwas spüren können. Fasziniert und hochmotiviert ging ich später zu einem weiteren Teil über, zur…

  • Pranayama Yoga Atem

    Pranayama: wie wirkt es wirklich auf Körper & Psyche?

    Unser Leben beginnt mit dem ersten Atemzug und endet mit dem letzten. Dazwischen haben wir den Atem erfahren, wenn wir als Kind beim Wettrennen aus der Puste gekommen sind und Seitenstechen bekamen. Dann wieder in unangenehmen Situationen, bei denen wir erwischt wurden oder uns in peinliche Situationen befanden und knallrot…

  • Friedens-Meditation Peace

    Friedens-Meditation mit Mantra

    Werden zu einer Quelle von Frieden und Positivität. Statt an den eignen Ängsten, der Ohnmacht und Hilflosigkeit zu arbeiten, stärken wir die Gegenseite. Statt gegen die Angst zu arbeiten, stärken wir das, wovon wir uns mehr wünschen. Diese Meditation ist genau dazu da – eine Schwingung, eine Welle von Frieden…

  • Meditation für Energieschub

    Meditation für einen Energieschub

    Wenn du extrem müde bist und einen Energieschub benötigst, dann praktiziere diese Meditation. Sie gibt dir einen frischen Energiekick  und du kannst munter weiter ans Werk gehen. Übrigens: Kaffee wird im Yoga als Nervengift gesehen. Auf Kundalini Yogafestivals und in Ashrams gibt es daher keinen Kaffee. Für Kaffeekonsumenten bedeutet dieser…

  • beste Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

    7 Ayurveda- & Yoga-Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

    Frühjahrsmüdigkeit tritt dann auf, wenn der Körper durch Hormonumstellungen belastet ist. Er reagiert mit Müdigkeit weil er verstärkt Serotonin ausschüttet, die Produktion von Melatonin hingegen reduziert wird. Aus ayurvedischer Sicht ist der Frühling (vasanta) die Zeit von Kapha und Frühjahrsmüdigkeit ein Zeichen von Schlacken (Ama), die sich durch Allergien, Erkältungen, Müdigkeit, Lethargie…

  • Altar für spirituelle Praxis

    Kreiere einen individuellen Meditations-Altar

    Ein Altar ist traditionell ein Platz für spirituelle und religiöse Opfergaben und Anrufungen. Was du auf dem Altar platzierst symbolisiert entweder das, was du dir in deinem Leben wünscht oder was du loslassen möchtest. Ein eigener Altar ist in Indien ein ganz normaler Bestandteil eines Haushalts. Egal ob Christen, Hindus…