harmonisiere dein 3. chakra
Chakras,  Spirit

So stärkst du dein 3. Chakra – Solarplexus-/Nabel-Chakra

Das Solarplexus-Chakra (Manipūra) ist das 3. Chakra und wird als das Zentrum unseres Selbstbewusstseins und der persönlichen Macht bezeichnet. Es balanciert unsere Selbstdisziplin und die rohen, wilden Emotionen der unteren Chakras.
Angst, Essstörungen und geringes Selbstwertgefühl sind häufige Anzeichen eines unteraktiven 3. Chakras. Wenn wir zu kritisch oder zu ehrgeizig sind, könnte unser 3. Chakra überaktiv sein. Ärger, Wut und Aggressivität sind weitere Symptom eines überaktiven Solarplexus-Chakras.
Ein ausgeglichenes 3. Chakra verbessert unser Lebensgefühl und wir können besser mit Problemen und Kritik umgehen, ohne gleich in die Luft zu gehen. Durch die bessere Kontrolle über unsere Gedanken und Gefühle, dem Akzeptieren der äußeren Umstände entsteht innerer Frieden.

Im Beitrag → Alles über das 3. Chakra – Solarplexus-Chakra habe ich verschiedene Aspekte und die Eigenschaften dieses Chakras genauer beschrieben.

Dort findest du körperliche und psychosomatische Zusammenhänge zum Körper. Wer mit einem dieser Themen oder Körperbereiche ein (Gesundheits-)Problem hat, tut gut daran, sein 3. Chakra zu stärken. Denn Krankheit beginnt meistens mit einem Ungleichgewicht auf der energetischen Ebene.

Was Wut mit Magenproblemen zu tun hat

Wenn wir wütend sind, pumpt der Körper instinktiv das Blut aus dem Bauchbereich hin zu den Muskeln, um sich auf eine körperliche Konfrontation vorzubereiten. Doch dadurch werden die Organe, die mit dem Nabel-Chakra in Verbindung stehen mit Blut unterversorgt.

Organe des 3. Chakras: Magen, Leber, Milz, Gallenblase, vegetatives Nervensystem, unterer Rücken, Immunsystem.

Somit erklärt sich, warum Menschen, die häufig wütend sind, oft Magengeschwüre oder Sodbrennen bekommen. Unabhängig davon, ob sie ihre Wut unterdrücken oder rauslassen.

Sehschwäche

Das 3. Chakra ist mit dem Sehsinn verbunden. Es wird vermutet, dass kurzsichtige Menschen eine Fülle von Angst oder Unsicherheit haben können, während die Weitsichtigen ungelösten Ärger oder Schuldgefühle haben. Ein Kind, das z.B. mit ansehen muss, wie der Vater die Mutter schlägt (= Angst), stellt unbewusst seine Augen „unscharf“, um dieses nicht mit ansehen zu müssen und kann langfristig eine Sehschwäche bekommen. Natürlich gibt es auch organische oder genetische Ursachen hierfür.

Wir können unsere persönliche Kraft nutzen, um das Chakra zu stimulieren. Die Ausübung unserer Selbstdisziplin bringt uns nicht nur unseren Zielen näher, sondern stärkt unser Chakra und ermöglicht es uns, die ungünstigeren Situationen und Negativitäten in unserem Leben zu verdauen.

Affirmation für das 3. Chakra

Affirmation Nabel-Chakra_Solarplexus Manipura
Pin it!

Wie kann man das Solarplexus-Chakra stärken?

  • Umgebe dich mit der Farbe Gelb (Farbe dieses Chakras) z.B. als Kleidung, Accessoire oder hänge ein gelbes Bild an deinen Schreibtisch (oder wo du sonst viel Zeit verbringst) oder stelle einen Strauß gelber Blumen dort hin. Visualisiere zwischendurch immer wieder die Farbe Gelb vor deinem inneren Auge.
  • Die besten Lebensmittel für das 3. Chakra sind Kohlenhydrate, natürliche Süßmittel, wasserlösliche Ballaststoffe, Hülsenfrüchte, gelbes Obst/Gemüse (Zitronen, Bananen, Mais, Ananas, Paprika), Sonnenblumenkerne, Vollkornprodukte wie Reis, Hafer, Dinkel und Roggen, die sich hervorragend für die Verdauung eignen (dieses Chakra ist stark mit den Verdauungsorganen verbunden). Füge dem Essen erwärmende Gewürze wie Kurkuma*, Ingwer*, Kümmel* und Zimt* hinzu.
  • Um dich mehr mit dem Feuerelement zu verbinden ist Sonnenbaden in Maßen (ausreichend Vitamin D tanken), Sonnenuntergänge zu betrachten, am Lagerfeuer sitzen oder einfach eine Kerze* anzuzünden hilfreich. Verbringe einfach möglichst viel Zeit draußen in der Sonne.
  • Lass du deine Wut heraus. Körperlich beim Kickboxen, Box-Workout, Ecstatic Dance*, Kissenschlagen, dynamische Meditation*, Kundalini Meditation, gehe zum Brüllen in den Wald, schreibe/singe dir den Frust von der Seele.
  • Setzte klare Ziele und finde Wege, diese zu erreichen. Ziehe eine Sache von Anfang bis zum Ende durch. Nutze dein Smartphone für tägliche Erinnerungen oder eine Goal-Apps.
  • Bei Lethargie ist es wichtig, die Routine zu durchbrechen. Probiere etwas neues aus. Selbst kleine Änderung in der Routine werden dich mit neuer Energie versorgen.
  • Stelle dich deinen Ängsten in kleinen Schritten. Teile ein Problem in kleine Teile auf, die sich somit leichter lösen lassen.
  • Lache laut für ein paar Minuten, egal worüber. Das lockert den Solarplexus.
  • Zwerchfellatmung: Atme immer wider für mehrere Atemzüge tief in den Bauch.
  • Meditation für das 3. Chakra/Sakral-Chakra.
  • Yoga-Asanas: Feueratem, Streck-Position, Sat Kriya, Peacock Pose, Bow Pose, Fischhaltung, Zwerchfell-Schleuse (Bandha) sowie alle Übungen die Bauchmuskeln stärken.
  • Trage einen Bernstein*, Zitrin*, Goldtopas* oder Tigerauge* (z.B. als Anhänger oder Mala) oder in der Hosentasche bei dir.
  • Verwende ätherische Öle (in der Duftlampe* oder zur Körperpflege in einem Trägeröl) wie Alant*, Fenchel*, Ginster*, Ladanum*, Lavendel*, Römische Kamille*, Salbei*, Ysop*, Zirbelkiefer*, Zitrone*

Hilfreiche Produkte* für das Nabelchakra:

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.