Ayurveda Dosha-Test
Ayurveda

Dosha-Test: Endecke welches Ayurveda-Dosha du bist

Hintergrund des Doshas-Systems

Dosha-Test: Endecke welches Ayurveda-Dosha du bist 3 Manu Sarona health mind spirit

In diesem Dosha-Test kannst du herausfinden, welches Ayurveda-Dosha bei dir derzeit dominiert. Denn ein wesentlicher Aspekt in der Lehre des Ayurveda ist das Verständnis, das jeder Mensch eine individuelle Konstitution hat.

Was für Typ A gut ist kann kontraproduktiv für Typ B oder C sein. Typ A fühlt sich bei Hitze wohl, wohingegen Typ B dann nur japsend in den Schatten flüchtet. Deshalb sollte der hitzeempfindliche Pitta-Typ im Sommer beispielsweise mit kühlenden Lebensmittelkombinationen gegengesteuert werden.

Deine individuelle Konstitution wird im Ayurveda Dosha genannt. Die Doshas bestimmen die Reaktion eines Menschen auf Veränderungen in den Jahres- und Tageszeiten, in den Lebensphasen und auf äußere Einflüsse.

Wenn die Ernährung falsch ist, nützt die Medizin nichts. Wenn die Ernährung richtig ist, braucht es keine Medizin. ~ Ayurvedisches Sprichwort
Wenn man sein Dosha kennt, kann man danach ausgerichtete Nahrungsmittel auswählen, die das eigene System harmonisieren. Man fühlt sich besser, ausgeglichener und findet wieder zu Balance. Krankheiten könnten weniger werden oder deren Entstehung könnte vermieden werden.

Kein Dosha ist besser oder schlechter als das andere, jeder Mensch hat alle Anteile in sich.

Es gibt ein angeborenes Dosha (Prakriti) das immer in dir sein wird, so wie deine Haut- oder Augenfarbe. Doch im Laufe des Lebens können schlechte Lebensgewohnheiten dazu führen, dass ein anderes Dosha dadurch anfängt zu dominieren.

Ein vereinfachtes Beispiel:
Jemand ist als feuriger Pitta-Typ geboren, hat eine starke Verdauung und viel Energie. Durch falsche, nicht typgerechte Ernährung (dazu gehören auch alle Fertiggerichte), nimmt Pitta deutlich zu und wird antriebslos und bekommt Verdauungsprobleme. In der Person dominiert jetzt das Kapha Dosha, aber nach wie vor brodelt das Pitta Dosha in ihr/ihm, der Verstand bleibt z.B. scharfsinnig und schnell.

Mein erster Kontakt mit Ayurveda

Ayurveda lernte ich ca. 1998 auf einer Esoterik-Messe in den Hamburger Messehallen kennen. Das war der Zeitpunkt, als ich mich überhaupt erst für spirituelle Themen zu interessieren begann. Zu dem Zeitpunkt gab es vielleicht drei deutschsprachige Bücher über Ayurveda.

Ich war dort mit einer Freundin, die Ihre Flyer verteilen wollte und wir waren so ziemlich die Jüngsten vor Ort. Ich probierte eine spacige Entspannungsbrille mit Musikberieselung aus, guckte mir das Angebot und die Aussteller an. Wir entschlossen uns spontan zu einem Ayurveda-Vortrag zu gehen.

Der wurde von einer Frau aus Sri Lanka gehalten. Sie saß da in ihrem leuchtenden Sari und hatte diverse Gewürze auf einem Tablett vor sich dekoriert. Sie erklärte die Grundlagen des ayurvedischen Heilsystems und dass die naturheilkundliche Vorbeugung und Heilung von Krankheiten auf dem individuellen Dosha beruht.

Am Ende des Vortrags konnte man eine Pulsmessung bei ihr kostenpflichtig Buchen und so ließ ich mir das erste mal in meinem Leben ayurvedisch das Dosha bestimmen. Auch wenn es hier um einen Puls geht, wird dieser nicht am Handgelenk, sondern am oberen Ende des Unterarms genommen.

Sie legte mir drei Finger auf meinen Arm und nach wenigen Sekunden konnte ich spüren, wie sie meinen ganzen Körper durchwandert, ihn screent. Ich erinnere mich nur daran, dass sie mir sagte, dass ich ein Pitta Dosha sei und gab mir noch einige Tipps dazu. Auch wenn ich noch zahlreiche ayurvedische Pulsdiagnosen hatte, war doch keine so intensiv spürbar wir diese erste.

Im Gegensatz zu den Tests, die du hier und in jedem Ayurvedabuch findest, wird bei der Pulsdiagnose das angeborene Dosha (Prakitri) und aktuelle Imbalancen gelesen.
Imbalance bedeutet, dass durch falschen Lebensstil ein (oder mehrere) Dosha erhöht ist und die eigentliche (gesunde) Konstellation aus dem Gleichgewicht geraten ist. Dieses Ungleichgewicht ist die Ursache von körperlichen oder psychischen Krankheiten. Wird das Ungleichgewicht (Imbalance) früh genug erkannt und ihm gleich gegengesteuert, so lässt sich der Ausbruch einer Krankheit in den meisten Fällen mit wenigen Maßnahmen leicht verhindern.

Ayurveda Dosha Test Quiz individuell

Teil 1: Der Ayurveda Dosha-Test

Dosha-Test: Endecke welches Ayurveda-Dosha du bist 4 Manu Sarona health mind spiritFinde anhand des Dosha-Test heraus welches Dosha derzeit bei dir überwiegt. Gehe alle Aspekte Punkt für Punkt durch und entscheide, welches davon jetzt am ehesten auf dich zutrifft.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, liegt es oft daran, dass Eigenschaften früher mal auf dich zutrafen. Früher nannten dich z.B. alle impulsiv, früher hast du nur schwer an Gewicht zugenommen. Aber ist das heute auch noch so? Der Mensch verändert sich durch bewusste Entscheidungen, durch äußere Umstände, Lebensphasen und auch Jahreszeiten beeinflussen unser Empfinden. Wähle immer das, was in der Gegenwart zutrifft.

Am Ende addierst du alle Punkte die du beim jeweiligen Dosha gemacht hast.

Das Dosha von dem du im Dosha-Test am meisten Punkte hast, ist dein dominierendes aktuelles Dosha. Es können auch gleichzeitig zwei oder drei (Tridosha) Doshas bei dir vorherrschen. Dieses beinhaltet aber auch die aus der Balance geratenen Dosha-Aspekte.

Dieser Dosha-Test spiegelt so angewendet die aktuelle Dosha-Lage wieder, nicht unbedingt dein Prakitri (angeborene Dosha-Konstellation). Dieses lässt sich am besten durch eine Pulsdiagnose oder einen erfahrenen Ayurveda-Praktizierenden herausfinden.

VATAPITTAKAPHA
KÖRPERBAU□ schlank, leicht, zartgliedrig, schmächtig, nimmt schwer Gewicht zu□ mittlere Statur, sportlich, wohl proportioniert□ kräftige starke Statur, schwer, nimmt leicht Gewicht zu
HAUT□ trocken, rau, dunkel, kühl, bräunt leicht□ geschmeidig, warm, rosa bis rot, ölige T-Zone, Sonnenempfindlich□ weich, fettig, blass, hell, feucht, kalt, bräunt schwer
HAARE□ trocken, spröde, dünn, kraus□ blond, rot, frühzeitig ergraut oder lichter werdend□ dick, dicht, dunkel, glänzend, fettig
AUGEN□ klein (braun, schwarz), trocken□ durchdringend (grün, grau), rötlich□ gross (blau, braun), weißlich
LIPPEN□ dünn, trocken, oft rissig□ weich und rosig□ voll und geschmeidig
NÄGEL□ schmal, brüchig□ oval, elastisch□ breit, gross
SCHLAF□ leicht, unterbrochen, Einschlafprobleme□ kurz (weniger als 8 h) aber tief□ lang, tief, Schwieirgkeiten beim Aufstehen
APPETIT□ regelmässig bis unregelmässig, wenn abgelenkt, kein Hunger□ gross, benötigt regelmässig Nahrung□ kann gut eine Mahlzeit überspringen
BEWEGUNG□ schnell, fahrig, sanfte Sportarten□ exakt, bestimmt, alle Sportarten ohne Leistungsdruck□ langsam, Ausdauersport, Kraftsport
WETTER□ Abneigung gegen Kälte, Wind, bevorzugt Wärme□ Abneigung gegen Hitze, Schwüle, bevorzugt Kühle□ Abneigung gegem Kälte, Regen, mag sonst jedes Wetter
TEMPERAMENT□ begeisterungsfähig, lebendig, wechselhaft□ humorvoll, mutig, dynamisch, entschlossen, überzeugend□ bodenständig, systematisch, unterstützend, umgängig
SOZIALLEBEN□ unabhängig aber unsicher, in neuen SItuationen nervös□ kontaktfreudig, durchsetzungsfähig, zugängich, Führungsnatur□ Mitläufer, guter Zuhörer, anpassungsfähig, großer Freundeskreis
EIGENART□ kann sich schlecht entscheiden, unsicher, sprunghaft□ ausgezeichnete Beobachtungsgabe, wütend, rechthaberisch□ Gewohnheitsmensch, besitzergreifend, gieirg
UNTER STRESS□ ängstlich, sorgenvoll, schnell nervös oder erschöpft□ impulsiv, aggressiv, ärgerlich , reizbar□ ruhig, abwartend, passiv, selten gereizt, zieht sich zurück
SPRACHE□ sehr gesprächig, schnell, redegewandt□ klar, überzeugungsstark, guter Redner und im Argumentieren□ angenehme tiefe Stimme, spricht wenig und bewusst
GEDÄCHTNIS□ vergisst leicht, kurze Aufmerksamkeitsspanne□ allgemein gutes Gedächtnis, merkt sich Details□ sehr gutes Langzeitgedächtnis, vergisst selten etwas
GEIST□ klar; wach, kreativ□ scharfer Verstand, zielgerichtet, kritisch□ ruhig, bedächtig, geduldig
NATURELL□ flexibel, spielerisch, künstlerisch□ sportlich, initiativ, kämpferisch□ friedvoll, ausgeglichen, ausdauernd
SINNE□ feines Tastempfinden und akustische Wahrnehmung□ ausgeprägter optischer Wahrnehmungssinn□ ausgeprägter Geschmacks- und Geruchssinn
Summe Vata:Summe Pitta:Summe Kapha:
* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Pages: 1 2

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.