Muffing glutenfrei
Desserts,  Glutenfrei,  Rezepte,  Vegetarisch

Glutenfreie Muffins

 

 

Durch das Quinoa und die Leinsamen werden die Muffins auch ohne Weizenkleber saftig und fluffig.

Für 14 Muffins

Zutaten

Und so wird’s gemacht

  1. Quinoa in Wasser gemäß Packungshinweis kochen und auskühlen lassen.
  2. Gekochten Quinoa mit der Buttermilch und den Leinsamen vermengen und 30 Min. quellen lassen.
  3. Rosinen in hitzebeständige Schüssel geben, mit kochendem Wasser bedecken und 10 – 30 Min. quellen
  4. lassen. Anschließend Rosinen durch ein Sieb abgießen.
  5. Backofen auf 180°C. Vorheizen.
  6. Den Quinoa-Mix mit dem Backpulver, Salz und Zimt vermischen.
  7. Eier mit Schneebesen schaumig schlagen. Öl, Honig und Zucker langsam hinzufügen.
  8. Quinoa-Mix zu dem Eier-Mix geben und alles vermischen. Wenn der Teig eine homogene Masse ergibt die
  9. Rosinen und optional die Mandeln unterrühren.
  10. Teig auf die 14 Muffin-Papier-Förmchen verteilen. Je Förmchen zu ¾ befüllen.
  11. Backzeit 20 – 25 Min., bis sich die Oberseite zu bräunen beginnt. Backzeit mit Zahnstocher überprüfen (Es darf kein Teig am Zahnstocher kleben bleiben).
  12. Auskühlen lassen und erst abgekühlt genießen.

Nährwertangaben

Portionsgröße: 1 Stück
Kalorien: 268

Fett: 7 g
Gesättigte Fettsäuren: Kohlenhydrate: 49 g
Zucker: 25 g
Sodium: 483 mg
Protein: 5 g
Cholesterin: 27 mg

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. + + + + Die auf dieser Webseite dargestellten Methoden zu den verschiedenen Themen stellen kein Heilversprechen dar. Grundsätzlich soll bei allen Informationen auf dieser Webseite nicht der Eindruck erweckt werden, dass hierbei ein Heilversprechen zugrunde liegt. Auch kann aus den Ausführungen nicht abgeleitet werden, dass eine Besserung eines Krankheitszustandes versprochen wird.