rote Beete-Saft mit Gurke Vampire Halloween
Getränke,  Rezepte

Rote Beete-Saft mit Gurke für große und kleine Vampire

Rote Beete-Saft mit Gurke für große und kleine Vampire 2 Manu Sarona health mind spiritDer roter Beete-Saft mit Gurke ist ein blutroter Genuss für große und kleine Vampire zum Beispiel für Halloween.

Der Saft der roten Beete ist für unser Blut und die Leber sehr gesund und unterstützt die Entgiftung.
Roten Beete ist reich an Eisen, Calcium, Schwefel, Kalium, Betacaroniden und Vitamin C. In ihr stecken viele Antioxidantien in Form von Phytonährstoffen, die ihr auch die rote Farbe verleihen. Diese wirken entzündungshemmend und entgiftend.

Rote Beete-Saft schützt die Leber vor oxidativen Schäden und Entzündungen und erhöht gleichzeitig die natürlichen Entgiftungsenzyme¹. Er ist eine Quelle für Nitrate und Antioxidantien, sogenannte Betalaine, die die Herzgesundheit fördern und oxidative Schäden und Entzündungen reduzieren können².

Dieses Rezept kombiniert die roten Beete mit erfrischender Gurke und einem Spritzer Zitrone. Die Gurke liefert zwar den meisten Saft, doch die rote Beete färbt alles rot ein.

Hinweis: Rote Beete-Saft hat eine stark reinigende Wirkung auf den Körper. Daher sollte rote Beete niemals alleine als Saft getrunken werden!

Heute Nacht ist Halloween,
Monster durch die Straßen zieh’n,
Tu was Süßes hier hinein,
hören sie endlich auf zu schreien!

Zutaten für rote Beete-Saft mit Gurke

2 mittlere rote Beeten, roh
1 Gurke
1/2 Zitrone

rote Beete-Saft mit Gurke Vampire Halloween

Rote Beete-Saft mit Gurke

Gericht Getränke

Zutaten
  

  • 2 mittlere rote Beeten roh, nicht die gekochten
  • 1 Gurke Bio muss nicht geschält werden
  • ½ Zitrone

Anleitungen
 

  • Rote Beete mit einer Gemüsebürste* sehr gründlich Waschen und den Strunk entfernen.
  • Gurke waschen. Falls es keine Bio-Gurke ist, muss sie geschält werden.
  • Gemüse in für den Entsafter passende Stücke schneiden.
  • Zitrone mit einer Zitruspresse* entsaften oder geschält entsaften.
  • Gemüse in den Entsafter geben. Beginne mit etwas roter Beete, dann wechsle mit der Gurke ab. Am Ende wieder rote Beete. (So funktioniert mein Slow Juicer* am besten).
  • Füge am Ende den Zitronensaft hinzu, falls die Zitrone nicht ohne Schale mit entsaftet wird.
  • Frisch gepresst genießen.
Keyword Gurken, rote Beete, Zitrone

Quellenangaben

  1. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1756464613002314
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25875121
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23450834/
* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.