Rezept: vegan Tahini-Dressing
Beilagen,  Rezepte

Blitzschnelles, veganes Tahini-Dressing

Wozu passt Tahini-Dressing?

Tahini-Dressing vegan
Tahini-Dressing zum Salat

Tahini Dressing ist ein sehr cremiges Dressing, das aber ohne Mayonnaise oder Milchprodukte auskommt. Es passt gut zu Salaten, Buddha Bowls aber auch zu gekochten Kartoffeln, gedämpftem Brokkoli, Ofengemüse, oder frischem Spargel.

Ich mag es besonders gerne mit Erdnuss-Tofu oder zu Falafel (mache ich mir gerne als sättigende Salatbeilage), woher die meisten Tahini sicherlich kennen werden. Tahini ist neben Kichererbsen auch einer der Bestandteile in Hummus.

Es ist perfekt für die vegane und pflanzenbasierte Ernährung, ist dabei WFPB- SOS (whole food plant based, no Salt, Oil, Sugar), wenn man das optionale Salz weglässt oder durch einen Schuss Coco Aminos* ersetzt. Meine Geschmacksnerven sind aber schon so gut vom Salz entwöhnt und gerade in einer Buddha Bowl sind ja schon sehr viele Geschmäcker vereint.

Tahini-Dressing ist in weniger als 1 Minute hergestellt und man kann es einige Tage auf Vorrat zubereiten.

Es enthält eine gute Bandbreite an Mikro- und Makronährstoffen und ist für ketogene und Low-Carb Ernährung geeignet (Net Carbs: 2,8 g, Fett: 8,1 g).

Was ist Tahini?

Buddha Bowl Tahini-Dressing WFPB SOS
Buddha Bowl mit Tahini-Dressing

Tahini ist die Bezeichnung für eine Paste aus geschältem Sesam, der gemahlen, geröstet und ohne weitere Zutaten zu einer Paste verarbeitet wurde. Wer einen guten Hochleistungsmixer hat, kann Sesammus und andere Nussmuse darin einfach selbst herstellen. Dabei wird der Blender aber maximal gefördert und neigt zur Überhitzung.

Tahini kann man in jedem Supermarkt, Bioladen, Reformhaus, im Bio-Regal im Drogeriemarkt und online kaufen. Es wird in Gläsern verkauft. Ich bevorzuge das braune Tahini und nicht das fast weiße (z.B. von Rossmann), da es mehr Aroma hat.

Wenn man das Glas öffnet ist (wie bei allen Nussmusen) oben eine Schicht von dem Sesam-Öl, das sich oben abgesetzt hat. Kippe das Öl nicht weg, sondern verrühre es vorsichtig mit einer Gabel. Denn weiter untern ist das Tahini trocken wie Mörtel. Wenn du es gut verrührt hast, ist es eine dicker Brei. Du kannst die Gabel gleich verwenden, um eine Portion zu entnehmen, denn das Tahini ist so zähflüssig, das es ihm egal ist, ob man Löffel oder Gabel verwendet.

Tahini wird bei Zimmertemperatur aufbewahrt, da es durch das enthaltene Öl konserviert ist.

Zutaten für Tahini-Dressing (für große Salatschüssel/Bowl)

Tahini Dressing vegan

Tahini-Dressing vegan

in weniger als 1 Minute fertig und reich an wertvollen Nährstoffen
Zubereitungszeit 2 Min.
Gericht Dressing, Salat
Portionen 2
Kalorien 1778 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Entnehme einen dick gehäuften EL Tahini und fülle es in eine Tasse o.a.. Es kommt nicht auf die genaue Menge an.
  • Gebe eine frisch gepresste Knoblauchzehe dazu oder Knobipulver, wenn es schnell gehen muss.
  • Gebe 3-5 EL Wasser in die Tasse. Nehme eher weniger Wasser als zu viel. Nachgießen kann man immer!
  • Verrühre die Mischung, bis sie eine dickflüssige und aber keine wässrige Konsistenz hat. Wenn man es bei diesen Zutaten belässt, dickt das Dressing noch etwas nach.
    Wenn es zu wässrig geworden ist, gibt man einfach etwas mehr Tahini dazu.
    Rezept: vegan Tahini-Dressing
  • Nach Belieben mit weiteren Zutaten abschmecken: Salz bzw. , geräuchertes Paprikapulver*, etwas frischen Zitronensaft, Pfeffer.

Notizen

Nährwerte
94 kcal / 1778 kcal | Protein: 2,6 g, Ballaststoffe: 1,4 g (Net Carbs: 2,8 g), Fett: 8,1 g 
Keyword Bowls, Knoblauch, Tahini

Das wird dich auch interessieren:

jeden Tofu richtig Zubereiten

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.
~

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.