Ayurveda Porridge für Vata Dosha
Ayurveda Rezepte,  Frühstück,  Rezepte

Porridge für Vata Dosha | Ayurveda Rezept

++ Einige Links sehen im Moment etwas seltsam aus. Diese sind weiterhin klickbar. ++

Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. sogenannte Affiliate-Links. Diese sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Diese Produkte wurden von mir persönlich passend zum Beitrag ausgewählt. Falls du bei dem Anbieter etwas kaufst, erhalte ich ggf. eine kleine Provision, mit der ich diesen kostenlosen Blog finanziere. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Wirkung Ayurveda: Vata ↓

Dieses Porridge ist speziell für das ayurvedische VataDosha geeignet, da es das Vata-Dosha beruhigt.

Es erfüllt mehrere Vata-balancierende Eigenschaften: Es wird warm gegessen. Durch das Ghee oder Kokosöl wird es ölig. Dazu gibt es süße Gewürze und Datteln* und eine Prise Salz.

Eigenschaften für das Vata Dosha

Vata sollte bevorzugen:  ölig, salzig, sauer, schwer, süß, warm
Vata sollte reduzieren: adstringierend, bitter, kalt, leicht, trocken

Gerade den schlanken Vata-Typen wird stets ein Extra-Löffel Öl auf jedem Essen empfohlen.

Das wird dich auch interessieren

Geschmacksrichtungen Rasa Ayurvda

Porridge als Frühstück

Affiliate Link | Werbung*

Bauckhof - Haferflocken Kleinblatt glutenfrei Bio - 1 kg - 4er Pack*
Bauckhof - Haferflocken Kleinblatt glutenfrei Bio - 1 kg - 4er Pack
 Preis: € 22,94 (€ 5,74 / kg) Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2023 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

In der heutigen hektischen Zeit brauchen wir ein einfaches, leicht verdauliches und leckeres Frühstück, das schnell aus frischen Zutaten zubereitet werden kann, ohne dabei viel Zeit in der Küche zu verbringen.

Ein Porridge aus Haferflocken ist dafür ideal, denn es ist sehr schnell zubereitet, ist warm, belastet die Verdauung nicht zu sehr und hält lange satt.

Finde heraus, welches Dosha du bist

Ayurveda Dosha Test Quiz individuell

Zutaten Porridge für Vata | Einkaufsliste

Affiliate Link | Werbung*

Zuletzt aktualisiert am 13. Dezember 2023 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Für eine Portion

2/3 Tasse Bio-Haferflocken* (ggf. glutenfrei*)
2 Tassen Wasser
1 Prise Kristallsalz*
1 EL Ghee oder veganes Kokosöl*
1/4 Tasse Bio-Datteln* ohne Zusätze (nicht die vom Türken, die sind behandelt)
1/4 TL Kardamompulver
1/4 TL Zimtpulver*
1 Prise Muskatnusspulver*

Optional: 1/2 TL Ashwagandha Pulver*
Toppings z.B. gedünstete oder gebratene Äpfel (würfeln oder reiben), Pfirsiche. Keine Trockenfrüchte, diese sind nicht gut für Vata geeignet.

Tipp: einige Gewürze könnten auch durch 1/2 Teelöffel einer Golden Milk Gewürzmischung* ersetzt werden.

 

Ayurveda Porridge für Vata Dosha

Porridge für Vata Dosha

DIeses ist ein ideales Frühstück für das ayurvedische Vata Dosha
Zubereitungszeit 6 Minuten
Gericht Frühstück
Küche Ayurveda, Gesund
Portionen 1 Portion

Kochutensilien

  • Kochtopf

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Datteln entsteinen und in kleine Stücke schneiden.
  • Haferflocken, Datteln, Salz, Ghee und Wasser in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen.
  • Reduziere die Hitze auf niedrig und füge Kardamom, Zimt, Muskatnuss und (falls verwendet) Ashwagandha hinzu.
  • 5 Min. auf kleiner Stufe weiter köcheln.
  • Optional: Topping mit süß-saurem Obst entsprechend klein schneiden oder reiben und anbraten oder dünsten. (Obst sollte Vata nicht kalt konsumieren.)
  • Warm servieren und genießen.
    Ayurveda Porridge für Vata
Keyword Haferflocken

gratis Ayurveda Ebook

 
 

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Angaben basieren auf dem Stand des Veröffentlichungsdatum des Artikels.
Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.