Spirulina proteinreiches Superfood
Superfood Info,  Ernährung,  Health,  Vegan,  Vegetarier Info,  WFPB

Spirulina – proteinreiches Superfood

Neben sauberer Luft und Wasser benötigt unser Körper mindestens sieben essentielle Nahrungsbausteine um zu überleben: Protein, Aminosäuren, Vitamine, Mineralien, Enzyme, Chlorophyll, Kohlenhydrate und Lipide (Fette).

All diese Bausteine findet man in Spirulina, welche in Bezug auf seine Nährstoffe jedes andere Gemüse und tierische Produkt in den Schatten stellt. Spirulina ist auch als blaugrüne Mikroalge bekannt (nicht zu verwechseln mit der Chlorella-Alge!) und wird zu Recht als Superfood bezeichnet. Spirulina hat nur ca. 360 Kalorien auf 100 g.

Spirulina hat echtes Superfood-Power:

  • Hochwertiger, rein pflanzlicher Proteinlieferant (ca. 55 – 70 %) der zudem leicht verdaulich ist
  • Enthält eine spezielle Zusammensetzung an Phytonährstoffen, die  Giftstoffe aus dem Blut ausleiten
  • Hilft Schwermetalle aus dem Körper auszuleiten
  • Quelle an verschiedenen B-Vitaminen, besonders Beta-Karotin
  • Stärkt das Immunsystem
  • Wirkt entzündungshemmend
  • Normalisiert Cholesterinwerte
  • Wirkt leberreinigend
  • Basisch / Alkalisch
  • Soll den Alterungsprozess verlangsamen (Anti-Aging)
  • Wurde bei der Behandlung von Strahlungsschäden an Kindern z.B. in Tschernobyl eingesetzt (Dosis: 5 g täglich)
  • Laut Anthony William aka Medical Medium hemmt es schlechte Bakterien wie E. coli und stimuliert die nützliche Flora wie Lactobazillen und Bifidobakterien im Verdauungstrakt, was eine gesunde Verdauung und eine ordnungsgemäße Darmfunktion fördert.

Spirulina enthält:

– mehr Eisen (50-100 mg/100 g) als Spinat
– mehr Kalzium (400-700 mg/100 g) als Milch
– mehr Beta-Karotin (180 mg/100 g) als Möhren
– mehr Protein (55 – 70 %) als Fleisch oder Soja
– die Vitamine A, B1, B2, B3, B5, B6, E, K
– eine Vielzahl an Mineralien (Kalium, Eisen, Selen, Jod, Zink, Natrium)
– Chlorophyll, Gamma-Linolensäure, Lysin, Phycocyanin, Cystein, Sulfolipide, Carotinoide, Methionin, Phenylalanin (siehe Hinweise am Ende), Polysaccaride und Threonin.

Spirulina enthält zwar laut Labortestung Vitamin B12, aber es ist nur ein Vitamin B12-Analoga, das nicht vom menschlichen Körper aufgenommen werden kann!

» Fachliteraur zum Weiterlesen*

Dosierempfehlung

Mische dir einen gehäuften Teelöffel Spirulina Pulver* bzw. 3 Gramm in deinen Smoothie oder als Pressling zusammen mit einem Glas Wasser. Idealerweise zusammen mit Vitamin C-reichen Bestandteilen, da das die Aufnahme von Eisen begünstigt. Spirulina gilt als Muntermacher und sollte nicht zu spät eingenommen werden (siehe unter Hinweise).

Es riecht etwas nach Meer/Fisch, der Smoothie schmeckt in der Regel aber nicht danach. Es werden bis zu 3 Teelöffel täglich empfohlen. Ich rate von der Erhitzung von Spirulina ab, damit die Nährstoffe erhalten bleiben. Bei Presslingen kann man mit 3 x 3 Tabletten á 500 mg beginnen und sich langsam steigern. Spirulina ist auch gut für Haustiere geeignet!

Rezept für einen Smoothie mit Spirulina

Alle Zutaten im Blender/Mixer* vermischen und genießen. Nach Bedarf weitere Superfoods hinzugeben.

Einkaufstipps

Man sollte Spirulina ausschließlich aus kontrolliertem Bio-Anbau kaufen, da es Toxine an sich bindet und man somit dem Organismus Schadstoffe zuführt statt diese auszuleiten. Bio-Spirulina ist demnach frei von toxischen Rückständen und chemischen Zusatzstoffen wie Pestiziden. Rohkostqualität wäre ideal. Presslinge sind besser als Kapseln, da der Alge nichts hinzugefügt wird. → Hier bestellen*

Lagerung

Lichtgeschützt, luftdicht, kühl und trocken.

Hinweis

  • Spirulina ist nicht geeignet für Personen mit der Stoffwechselstörung Phenylketonurie (PKU), da sie Phenylalanin enthält, welches die Phenylketonurie verschlimmern kann¹.
  • Spirulina enthält Jod in geringen Mengen.
  • Letzte Dosis spätestens 4 Stunden vor dem Schlafengehen nehmen. Wer Schlafprobleme hat, sollte Spirulina gar nicht am Abend nehmen.

Das könnte dich auch interessieren:

pflanzliche Proteinquellen

Quellenangaben:

1) PennstateHershey

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.