Kitchari Yoga Diät Rezept
Hauptgerichte,  Ayurveda Rezepte,  Rezepte

Veganes Kitchari: Die Yoga-Diät aus Mungbohnen & Reis

Veganes Kitchari: Die Yoga-Diät aus Mungbohnen & Reis 6 Manu Sarona health mind spirit

Es gibt viele Varianten von Kitchari, Kitchare, Kitcheri, Kichari oder auch Kitcheree geschrieben. Es ist eine alte ayurvedische Rezeptur, die es wohl in ebenso vielen Varianten wie Schreibweisen gibt.

Bei vielen Panchakarma-Kuren (das sind ayurvedische Reinigungskuren) steht es auf dem Speiseplan und im indischen Yoga-Mecka Rishikesh bieten es auch viele Restaurants an.

Im Prinzip ist Kitchari der Haferschleim der ayurvedischen Küche. Es geht nicht um den Geschmack, sondern um das gute, das es dem Körper tut.

Im Ayurveda wird i.d.R. nicht gefastet, aber man ernährt sich von sattvischem Kitchari als Mono-Diät. Es gleicht alle drei Doshas aus.

Die Basis ist immer eine Mischung aus Mungbohnen und Vollkornreis, die zusammen gekocht werden. Dieses ergibt vollwertiges Protein [mehr dazu in » diesem Beitrag] und ist reich an sättigenden Ballaststoffen. Durch die Gewürze wird die Verdauungskraft dieser einfach verdaubaren Speise obendrein gestärkt.

Mungbohnen können vom Körper sehr gut verwertet werden. Im Ayurveda ist dieses wichtig, weil es die Verdauung so nicht belastet. Gelbe Mungbohnen binden Säure und Schlacken und sind zudem kalorienarm. Die in ihrer Schale enthaltenen Enzyme helfen den Darm zu entgiften.

Hier kommt die Variante, die ich in meiner Yogalehrerausbildung als Yoga-Diät kennengelernt habe.
Es wird empfohlen 3x täglich Kitcheree zu essen und diese Diät möglichst 30 Tage lang durchzuführen. Sie ist sehr nährend und gehaltvoll, hat aber eine reinigende Wirkung auf den ganzen Körper.

 

Hinweis

Während einer Schwangerschaft und Stillzeit soll kein Detox gemacht werden.

Einkaufsliste veganes Kitchari (4 Portionen)

Frische Zutaten:

Vorräte aufstocken:

Alternativ kann man auch eine fertige, ayurvedische Kitcheree/Kitchari Gewürzmischung verwenden:

Veganes Kitchari: Die Yoga-Diät aus Mungbohnen & Reis 7 Manu Sarona health mind spirit Veganes Kitchari: Die Yoga-Diät aus Mungbohnen & Reis 8 Manu Sarona health mind spirit
Veganes Kitchari: Die Yoga-Diät aus Mungbohnen & Reis 9 Manu Sarona health mind spirit Veganes Kitchari: Die Yoga-Diät aus Mungbohnen & Reis 10 Manu Sarona health mind spirit
Kitchari Yoga Diät Rezept

Kitchari vegan

Mungbohnen & Reis - die Yogadiät
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Tasse Mungbohnen über Nacht einweichen
  • 1 Tasse Vollkorn-Reis
  • 9 Tassen Wasser
  • 2 Tassen Stangensellerie klein geschnitten
  • 2 Tassen Karotten Bio muss nicht geschält werden, klein geschnitten
  • 2 Tassen rote Beete klein geschnitten
  • 2 Stück Zwiebeln fein gehackt
  • Tasse Ingwer fein gehackt
  • 8 - 10 Zehen Knoblauch fein gehackt
  • 1 TL Kurkuma-Pulver
  • 1 TL Garam Masala Pulver
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL zerstoßene rote Chilischoten altenativ Chili-Pulver
  • 1 EL Tulsi Basilikum nicht zu verwechseln mit normalem Basilikum
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 TL Tamarindenkonzentrat
  • 5 Kardamomschoten (optional)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL KokosöL kaltgepresst oder Ghee (dann nicht vegan)

Anleitungen
 

  • Mungbohnen mit kaltem Wasser waschen.
    rote Linsen Dhal einweichen
  • Mind. 3 Stunden, besser über Nacht, in reichlich kaltem Wasser einweichen, um sie bekömmlicher zu machen.
  • Einweichwasser wegkippen. Bohnen und Reis in einem Sieb waschen.
  • Bohnen und Reis zum Kochen bringen, bei mittlerer Hitze ca. 35 Min. kochen.
  • Stangensellerie, Karotten und rote Beete gründlich abwaschen.
  • Gemüse (außer Zwiebeln) zubereiten und dem kochenden Reis und den Mungbohnen hinzugeben (oder serviere Karotten und Rote Beete extra).
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
    Kokosöl im Topf erhitzen
  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und sautiere diese bei mittlerer bis starker Hitze bis sie bräunen.
  • Füge die Gewürze außer dem Salz, Tamarindenkonzentrat und Kräuter hinzu.
  • Mische die Zwiebeln unter den Mungbohnen und dem Reis. Häufig und gut umrühren, um einem Anbrennen zu vermeiden.
  • Bei mittlerer bis kleiner Flamme weiter kochen bis es gut gegart ist und rühre oft um. Die Konsistenz sollte schwer, dick und suppig sein, die Zutaten kaum unterscheidbar.
  • Erst am Ende Salz, Tamarindenkonzentrat und Kräuter hinzufügen
Keyword Mungbohnen, Reis

Das wird dich auch interessieren:

3x Kitcheree ayurveda Dosha

 


gratis Ayurveda Ebook

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.