Was ist Ayurveda
Ayurveda,  Health

Was ist Ayurveda, die indische Heilkunst?

Ayurveda (Sanskrit, आयुर्वेद) bedeutet Wissenschaft vom Leben. Der Ursprung des Ayurveda liegt in Indien und Sri Lanka und ist eine Jahrtausende alte Wissenschaft zur Heilung aber insbesondere zur Vorbeugung von Krankheit. Es ist eine ganzheitliche Philosophie, die sowohl die individuelle körperliche Konstitution der Person berücksichtigt, als auch Umwelt (beispielsweise die Jahreszeiten), Geist und Seele.

Diese werden in die Dosha-Kategorien Vata, Pitta, Kapha sowie Mischtypen eingeteilt. Diese stehen ähnlich wie in der traditionellen chinesischen Medizin in Bezug zu den Elementen (Wasser, Erde, Luft, Feuer, Raum) und bedingen sich gegenseitig. Wie haben von jedem Anteile in uns, aber eines oder mehrere Doshas dominieren.

Ayurveda ist die Kunst des täglichen Lebens in Harmonie mit den Gesetzen der Natur. ~ Dr. Vasant Lad
Jeder Mensch hat ein angeborenes Dosha (Prakriti) das die eigene Persönlichkeit und Konstitution prägt. Sind ein oder mehrere Doshas aus dem Gleichgewicht und es wird nicht gegen-reguliert, entsteht Krankheit. Für deren Heilung wird der Mensch als ganzes betrachtet und es werden völlig natürliche Mittel und ayurvedische Methoden angewandt.

Ayurveda ist die große Schwester des Yoga. Auch Meditation ist ein elementarer Bestandteil des Ayurveda.

 

Mache jetzt den Dosha-Test:

Vata, Pitta, Kapha - welches ist dein Dosha (Dosha-Test)
➥ Dosha-Test: Finde heraus welches Ayurveda-Dosha du bist

Ayurveda fördert die Gesundheit

Mit Hilfe von ayurvedischen Reinigungskuren (Panchakarma), Kräuterheilkunde, Massagen, Ölanwendungen (z.B. Massagen, Einläufe) als auch eine konstitutionsgerechte (basierend auf den Doshas) Ernährungsform soll in der ayurvedischen Lehre das Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Verdauungskraft (Agni) und die Ausleitung von Toxinen und Schlackstoffen (Ama). Es heißt, dass traditionell ein Ayurveda-Arzt nur dann bezahlt wurde, solange der Patient gesund war.

Am bekanntesten sind im Westen die Abhyanga-Ölmassagen, die aber nur ein Segment im ayurvedischen Heilsystem darstellen. Es gehören darüber hinaus auch Yoga, Meditation, Atemübungen, Entspannung, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und Regeln zur Lebensführung dazu.

Aus Sicht des Ayurveda besteht Gesundheit nicht nur aus der Abwesenheit von Krankheit, sondern aus einen Zustand des Gleichgewichts zwischen Körper, Geist und Bewusstsein.

→ Auswahl einiger Beiträge über Ayurveda in meinem Blog:

* Affilates Links
Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, bei denen ich eine Provision erhalte, wenn du darüber etwas kaufst. Für dich verändert sich der Preis nicht! Du kannst so ganz einfach diesen (kostenlosen) Blog unterstützen.

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass alle auf dieser Website aufgeführten Indikationen lediglich beispielhaft sind und kein Heilversprechen darstellen. Ebenfalls weise ich ausdrücklich darauf hin, dass alle auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen nicht dazu dienen Eigendiagnosen zu erstellen oder Therapien anzuwenden. Bei Beschwerden sollte stets ein Arzt o. Heilpraktiker aufgesucht werden.